Ihr Baby wird in einer Woche 6 Monate alt und hat Ihren Teller am Esstisch mit zunehmendem Interesse beäugt. Letzte Nacht griffen sie nach deinem Teller mit gebackenen Bohnen, während sie sabberten. Ihr Partner und Sie können das beide sehen Es ist an der Zeit, dass Ihr Baby mit Beikost beginnt , und jetzt ist es Zeit zu entscheiden, was ihr erstes Essen sein wird.

Nachdem Ihr Kleines für die Nacht zu Bett gegangen ist, listen Sie einige Lebensmittel auf, von denen Sie wissen, dass sie gesund sind. Avocado, Haferflocken, Süßkartoffeln und Bananen stehen auf der Liste. Dann fängst du an, einige proteinreiche Optionen wie Eier, Hühnchen und Lachs hinzuzufügen.

Lachs klingt, als könnte es die beste Wahl sein. Sie wissen, dass es voller Omega-3-Fettsäuren für das wachsende Gehirn Ihres Babys ist, und es ist „gutes Fett“. Sie sind sich jedoch nicht sicher, ob Lachs ein sicheres erstes Lebensmittel ist. Sie haben gehört, dass Fisch mit Quecksilber kontaminiert sein könnte, und Sie sind sich über mögliche Allergien nicht sicher. Sie fragen sich, ob Fisch für ein 6 Monate altes Kind in Ordnung ist oder ob Sie die Lachsmenge Ihres Babys einschränken sollten.

Tatsächlich ist Lachs ein sicheres und gesundes Lebensmittel für Babys, die alt genug sind, um feste Nahrung zu sich zu nehmen, etwa im Alter von 6 Monaten. „Lachs in Dosen, Beuteln oder gekochten Flocken ist eine großartige Vorspeise für Babys und Kleinkinder“, bemerkt Rima Kleiner, MS, eine registrierte Ernährungsberaterin, die unter bloggt Gericht auf Fisch . Hier erfahren Sie mehr darüber, wie sicher Lachs für Ihr Baby ist, zusammen mit Tipps zur Einführung.

Wann kann mein Baby Wasser trinken?

Ist Lachs sicher für mein Baby?

Lachs gilt als unbedenklich für Babys, die für feste Nahrung bereit sind, solange er vollständig gekocht ist. Sie können Ihrem Baby Lachs als allererste Nahrung geben. „Lachs ist eine ausgezeichnete Quelle für Protein und Omega-3-Fettsäuren, und solange er weich ist, ist er für Babys leicht zu handhaben“, sagt Amy Goodrich MS, RD, CLS, eine registrierte Ernährungsberaterin, spezialisiert auf frühkindliche Ernährung und Inhaberin von Führende Ernährung .

Babys sind etwa mit 6 Monaten bereit, feste Nahrung zu sich zu nehmen, wenn sie ihren Kopf hochhalten können und Interesse am Essen zeigen. Außerdem sollten sie mindestens das Doppelte ihres Geburtsgewichts wiegen.

Jedes Baby ist anders. Wenden Sie sich unbedingt an einen Kinderarzt, wenn Sie Fragen zur Verabreichung von Mais an Ihren Säugling haben.

Wann kann mein Baby Saft haben?

Vorteile der Gabe von Babylachs

Lachs bietet wachsenden Babys viele gesundheitliche Vorteile. Einige dieser Vorteile sind unten aufgeführt.

Gute Quelle für DHA

Lachs ist eine reiche Quelle an Omega-3-Fettsäure, Docosahexaensäure (DHA). „Omega-3-Fettsäuren sind besonders wichtig für die Entwicklung des Gehirns“, bemerkt Goodrich. Dies ist in den ersten beiden Lebensjahren wichtiger denn je die primäre Wachstumsphase des menschlichen Gehirns .

DHA ist nicht nur für die kognitive Entwicklung unerlässlich, sondern unterstützt auch die visuelle Entwicklung.

Protein

Ältere Säuglinge, die feste Nahrung zu sich nehmen, benötigen täglich etwa 2-4 Esslöffel Protein. Lachs ist eine gute Möglichkeit für Ihr Baby, sein täglich empfohlenes Protein zu erhalten. Das Fett in Lachs ist größtenteils ungesättigt, was es zu einer gesünderen Wahl als andere Proteinarten macht.

Gute Eisenquelle

Fast 14 % der Kleinkinder bekommen nicht genug Eisen, was sie dem Risiko einer beeinträchtigten Gehirnentwicklung und Verhaltensproblemen aussetzt. Lachs enthält viel Eisen, was ihn zu einer guten Wahl für Babynahrung macht.

Wann darf mein Baby Eier essen?

Sicherheitsvorkehrungen

Es gibt ein paar Sicherheitsvorkehrungen, die Sie beachten sollten, wenn Sie Ihrem Baby Lachs füttern.

Allergien überwachen

Es gibt immer die Potenzial für eine Allergie wenn ein Baby zum ersten Mal ein Lebensmittel probiert, und Fisch eines der Top-Allergene ist. Deshalb ist es wichtig, Lachs einzuführen, wenn Sie keine anderen neuen Lebensmittel einführen. 'Beginnen Sie langsam, indem Sie es mehrere Tage lang einmal täglich anbieten, und beobachten Sie alle Reaktionen', rät Goodrich.

Lachs muss vollständig gekocht werden

Vermeiden Sie es, Babys rohen, geräucherten oder gebratenen Lachs zu geben, da das Risiko von Listerien besteht. Dieses Bakterium lebt in rohem Fleisch, und obwohl es ziemlich selten vorkommt, kann eine Infektion für Babys schwerwiegend sein. Laut den Centers for Disease Control and Prevention gilt Lachs als vollständig gekocht, wenn die Innentemperatur 145 Grad erreicht und/oder das Fleisch undurchsichtig ist.

Gesamtportionen begrenzen

Quecksilberkontamination ist weniger besorgniserregend, wenn es um Lachs geht, der in der Regel wenig bis gar nicht enthält. Beschränken Sie den Gesamtlachsverzehr Ihres Kindes dennoch auf etwa zweimal pro Woche. Es ist auch am besten, Ihren Kleinen nicht mit Fischen mit hohen Quecksilberkonzentrationen wie Marlin, Thunfisch und Schwertfisch bekannt zu machen. Wenden Sie sich unbedingt an den Kinderarzt Ihres Kindes, wenn Sie Fragen oder Bedenken bezüglich der Fischfütterung haben.

Wann darf mein Baby Honig haben?

Wann und wie man Lachs einführt

Sie können Babys immer dann mit Lachs ausstatten, wenn Sie mit der Beikost beginnen, etwa im Alter von 6 Monaten. „Achten Sie auf Anzeichen dafür, dass das Baby bereit ist, mit fester Nahrung zu beginnen: aufrechtes Sitzen ohne fremde Hilfe, Fehlen des Zungenstoßreflexes, Greifen von Gegenständen und Führen zum Mund sowie gute Kopfkontrolle“, bemerkt Goodrich. 'Das kann schon nach 4 Monaten sein, normalerweise aber eher nach 6 Monaten.'

Bereiten Sie den Lachs so vor, dass Ihr Baby gut damit umgehen kann. „Sie möchten sicherstellen, dass der Fisch in mundgerechte Stücke geschnitten oder geflockt wird, die vom Baby leicht mit den Fingern aufgenommen werden können und klein genug sind, um sie sicher zu schlucken“, erklärt Kleiner.

Bieten Sie Lachs einmal täglich für mehrere Tage an, während Sie Ihr Baby auf Anzeichen von Allergien überwachen. Sie können es zerdrücken und mit dem Löffel füttern, oder Sie können es Bieten Sie Ihrem Baby weiche gekochte Stücke zum Greifen an .

Welche Menge Lachs sollte ich meinem Baby geben?

Wenn Ihr Baby Lachs zu mögen scheint, können Sie ihn bis zu zweimal wöchentlich servieren. Lachs hat so viele Vorteile, dass es keinen Grund gibt, ihn weiter einzuschränken, wenn es Ihrem Baby schmeckt. Aber wenn sie kein Interesse zeigen, ist es am besten, sie nicht zu zwingen oder zu überzeugen, es zu essen. „Wenn sie kein Interesse zeigen, fahren Sie fort und versuchen Sie es ein anderes Mal noch einmal“, bemerkt Goodrich.

Menge an Lachs, die Sie Ihrem Baby geben können, basierend auf dem Alter
6 bis 12 MonateWie vom Baby gewünscht, nicht mehr als 1 Esslöffel zweimal wöchentlich
1 bis 2 Jahre alt1 Esslöffel zweimal wöchentlich
3 bis 4 Jahre alt2 Esslöffel zweimal wöchentlich
Wann können Babys ihren Kopf hochhalten?

Ein Wort von Verywell

Lachs ist im Allgemeinen sicher, um Babys über 6 Monate zu ernähren. Es hat viele Vorteile und ist besonders wichtig bei der Unterstützung des Gehirnwachstums. Stellen Sie einfach sicher, dass es vollständig gekocht ist, und begrenzen Sie die Gesamtportionen auf etwa einen Esslöffel zweimal pro Woche.

Wenn Sie Fragen dazu haben, ob Sie Ihrem Baby Lachs geben können, wenden Sie sich an Ihren Kinderarzt.

Ist Ihr Baby bereit, mit fester Nahrung zu beginnen?