Das Aufstellen von Handyregeln für Teenager kann ein wenig schwierig sein. Schließlich sind die meisten Eltern nicht mit dem Besitz eines Mobiltelefons aufgewachsen, daher kann es eine Herausforderung sein, zu wissen, was angemessen ist und was nicht. Die Technologie ändert sich auch so schnell, dass es auch schwierig sein kann, mit den neuesten Geräten, Websites für soziale Netzwerke und Apps Schritt zu halten.

Regeln für die Handynutzung von Teenagern

Ohne klare Richtlinien , fällt es vielen Teenagern schwer, mit der Verantwortung für den Besitz eines Smartphones umzugehen. Daher ist es wichtig, Regeln aufzustellen, die Ihrem Teenager helfen, gesunde Entscheidungen zu treffen.

Keine Handynutzung vor der Schule

Die meisten Teenager haben vor der Schule nicht viel Zeit, und das Schreiben von Nachrichten oder das Surfen in sozialen Medien kann viele wertvolle Minuten verschwenden. Beginnen Sie den Tag also richtig, indem Sie sagen: „Keine Telefone am Morgen“. Wenn Ihr Teenager sich früh fertig macht, könnten Sie in Betracht ziehen, ihm zu erlauben, sein Smartphone für ein paar Minuten als Privileg zu benutzen, bevor er aus der Tür geht.

Befolgen Sie die Schulregeln

Jede Schule macht ihre eigenen Handyrichtlinien. Untersuchen Sie die Richtlinien an der Schule Ihres Kindes und machen Sie deutlich, dass Sie erwarten, dass sie sich an die Schulregeln halten. Wenn Ihr Teenager in der Schule Ärger bekommt, weil er gegen Handyregeln verstoßen hat, unterstützen Sie die Disziplinarrichtlinie der Schule.

Ihr Teenager muss lernen, die Mobiltelefonpolitik zukünftiger Arbeitgeber oder Hochschulprofessoren zu respektieren. Es ist eine wichtige Lektion fürs Leben.

Keine Handys am Esstisch

Erlauben Sie niemandem, sein Telefon während des Essens zu benutzen. Das bedeutet, ein gutes Vorbild zu sein. Reagieren Sie nicht auf Textnachrichten oder E-Mails, während Sie essen. Unterrichten Sie Ihr Kind angemessen Handy-Etikette .

Keine Handys während der Familienzeit

Betonen Sie, wie wichtig es ist, persönlich miteinander zu interagieren. Machen Sie deutlich, dass die Nutzung von Mobiltelefonen während Familienaktivitäten verboten ist. Egal, ob Sie mit der Großfamilie zu Besuch sind oder ein Fangspiel spielen, vermeiden Sie schlechte Handygewohnheiten, wie das Ignorieren von Freunden, um jemandem zu schreiben, der nicht anwesend ist.

Negative Auswirkungen von zu viel Handynutzung

Keine Handynutzung während der Hausaufgabenzeit

Auf Textnachrichten zu antworten oder mit den sozialen Medien Schritt zu halten, kann eine große Ablenkung für Teenager sein, die versuchen zu lernen. Legen Sie Grenzen für die Nutzung von Mobiltelefonen während der Hausaufgabenzeit fest, insbesondere wenn die Noten Ihres Teenagers leiden.

Keine Handynutzung über Nacht

Es gibt wirklich keinen guten Grund, warum ein Teenager sein Telefon in den frühen Morgenstunden braucht. Teenager, die ihre Telefone nachts in ihren Zimmern lassen, reagieren wahrscheinlich mitten in der Nacht auf Textnachrichten oder Social-Media-Updates, was ihren Schlaf stört.

Wenn Teenager mit Smartphones in ihren Schlafzimmern schlafen, fühlen sie sich möglicherweise gezwungen, zu jeder Nachtzeit auf Nachrichten zu antworten. Sie können diesen Druck abbauen, indem Sie von Teenagern verlangen, dass sie ihre Telefone vor dem Schlafengehen einschalten. Stellen Sie eine Regel auf, die klar festlegt, wann das Telefon abends ausgeschaltet sein muss. Laden Sie das Telefon dann in einem gemeinsamen Bereich des Hauses auf, z. B. in der Küche.

Keine Handynutzung während der Fahrt

Leider geraten viele Teenager in tödliche Autounfälle, weil sie während der Fahrt auf eine Textnachricht geantwortet haben. Helfen Sie Ihrem Teenager, Probleme zu lösen, um die Versuchung zu verringern, während der Fahrt zu telefonieren.

Die beste Lösung ist normalerweise, das Telefon während der Fahrt auszuschalten. Erwägen Sie zumindest die Installation einer Smartphone-App, die SMS und Autofahren verhindert.

Keine Handys in den Schlafzimmern

Viele Teenager sind einfach nicht bereit, die Verantwortung für ein Handy in ihrem Schlafzimmer zu übernehmen. Sie sind möglicherweise nicht in der Lage, riskantes Verhalten wie z Sexting oder das Herunterladen unangemessener Inhalte. Es kann extrem erscheinen, Ihren Teenager daran zu hindern, sein Telefon in seinem Schlafzimmer zu benutzen, aber für einige Familien kann es der beste Weg sein, den angemessenen Umgang mit dem Handy zu lehren.

So erstellen Sie einen Verhaltensvertrag

Sobald Sie klare Handyregeln festgelegt haben, erstellen Sie einen Verhaltensvertrag. Fügen Sie die Regeln und die hinzu Konsequenzen Ihr Teenager wird erfahren, wenn er gegen eine der Regeln verstößt. Sie können auch angeben, was passiert, wenn Ihr Teenager sein Telefon verliert, es kaputt geht oder Gebühren für Datenüberschreitungen anfallen.

Dann lassen Sie Ihren Teenager den Vertrag überprüfen und unterschreiben. Auf diese Weise wissen Sie, dass sie sich über Ihre und alle Erwartungen im Klaren sind Einschränkungen Sie könnten auferlegen, wenn sie gegen die Regeln verstoßen.