Cheerios sind sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen beliebt und können eine großartige Morgenmahlzeit oder einen Mittagssnack zubereiten. Aber da scheint Müsli wie ein Erstickungsgefahr – schließlich ist es solide, klein und rund – kein Wunder, dass sich viele Eltern fragen, wann es angebracht ist, ihrem Baby Cheerios vorzustellen.

Laut Mark R. Corkins, MD, Abteilungsleiter für pädiatrische Gastroenterologie am Le Bonheur Children’s Hospital in Tennessee, sind Cheerios für Babys, die bestimmte Entwicklungsmeilensteine ​​​​erreichen, absolut sicher. Und weil sie frei von gewöhnlicher Nahrung sind Allergene , sie sind ein ideales Frühfutter.

Folgendes sollten Sie wissen, wenn Sie Ihrem Baby Cheerios vorstellen, abgesehen von der Tatsache, dass die meisten von ihnen wahrscheinlich auf dem Boden landen werden.

Wie Sie Nahrungsmittelallergien bei Ihrem Baby vorbeugen können

Sind Cheerios sicher für mein Baby?

Von allen Lebensmitteln, die Sie Ihrem Baby füttern können, sind Cheerios eines der sichersten, wenn sie Babys serviert werden, die entwicklungsbereit sind – dazu später mehr. Lesen Sie weiter, um herauszufinden, warum.

Sie sind keine Erstickungsgefahr

Wie viele Müslisorten, die matschig werden, wenn sie zu viel Zeit in Milch verbringen, schmelzen Cheerios, wenn sie nass werden, beispielsweise wenn sie die Zunge Ihres Babys berühren, sagt Dr. Corkins. Aus diesem Grund betrachtet er sie nicht als Erstickungsgefahr.

Sie müssen sich auch keine Sorgen über abtrünnige Cheerios machen, die Ihr Baby Wochen, nachdem es unter die Couch gerollt ist, finden könnte. „Alte Cheerios sind keine Erstickungsgefahr, sie schmecken nur nicht so gut“, sagt Dr. Corkins.

Sie werden Ihr Baby wahrscheinlich nicht krank machen

Das Essen von Fingerfood mit schmutzigen Händen kann Bakterien und Viren in den Mund bringen. Wie sehr müssen Sie sich also Sorgen um Keime machen, wenn Ihr Baby anfängt, Lebensmittel wie Cheerios mit den Händen zu essen? „Nicht zu viel“, sagt Dr. Corkins – besonders wenn Sie Waschen Sie die Hände Ihres Babys mit normaler Seife und Wasser für 20 Sekunden, bevor sie ihr Müsli (oder andere Lebensmittel) servieren.

Sie sind frei von üblichen Allergenen

Wenn Allergien Sie mehr erschrecken als hier und da ein Keim, müssen Sie sich keine Sorgen machen, dass das Müsli eine Reaktion auslöst. Laut der American Academy of Pediatrics (AAP) sind Milch, Ei, Weizen, Erdnüsse, Baumnüsse, Soja, Fisch und Schalentiere die wichtigsten Allergene bei Kindern.

Die Hauptzutat in Cheerios ist Vollkornhafer, der nicht auf der Liste steht. „Original Cheerios enthalten keine üblichen Lebensmittelallergene“, bestätigt Angela Tsuang, MD, Assistenzprofessorin für Pädiatrie in der Abteilung für Allergien und Immunologie an der Icahn School of Medicine am Mount Sinai. Bleiben Sie jedoch bei normalen Cheerios. Honey Nut Cheerios enthalten Mandeln, die eine Baumnuss sind, und Honig, der Säuglingen nicht vor dem 12. Lebensmonat gegeben werden sollte.

Jedes Baby ist anders. Wenden Sie sich unbedingt an einen Kinderarzt, wenn Sie Fragen zur Verabreichung von Cheerios an Ihr Kind haben.

Vorteile, wenn Sie Ihrem Baby Cheerios geben

Während Cheerios bei weitem nicht das einzige Frühstücksessen oder der einzige Snack sind, den Sie einem Baby füttern können, gibt es viele Gründe, warum Eltern kleiner Kinder Müsli als Grundnahrungsmittel in der Speisekammer betrachten.

Sie sind nahrhaft

Cheerios sind eine gute Quelle für Vollkornprodukte und eine gesunde Wahl, sagt Dr. Corkins. Ihm gefällt auch, dass sie nur minimal Zucker zugesetzt haben, da eine frühzeitige Reduzierung der Zuckeraufnahme dazu beitragen kann, die Geschmackspräferenzen Ihres Kindes zu ermitteln, damit es später gesündere Lebensmittel auswählen kann.

Sie helfen Babys, den Zangengriff zu entwickeln

Cheerios können hilfreiche Werkzeuge für Babys sein, um die Selbsternährung zu meistern. Babys werden ohne die Fähigkeit geboren, Dinge aufzuheben, und brauchen laut Dr. Corkins alle Übung, die sie bekommen können. Jeder Versuch, ein Cheerios vom Hochstuhltablett in den Mund zu bekommen, kann einem Baby helfen, sein erstes funktionelles Greifen zu entwickeln: das Zangengriff , die durch Drücken mit Daumen und Zeigefinger durchgeführt wird.

„Das Ziel des frühen Essens ist es, Babys beizubringen, selbstständig zu essen“, sagt Dr. Corkins. Und Cheerios sind nur ein Lebensmittel, das Babys alleine essen können, das heißt, solange es Ihnen nichts ausmacht, die prägenden Jahre Ihres Kindes damit zu verbringen, gefallene O's aufzuheben.

Sie sind eisenbewehrt

Wie die meisten Frühstückszerealien sind Cheerios mit angereichert Eisen – eine gute Sache, wenn man bedenkt, dass kleine Kinder einen Mangel bekommen können, was zu Anämie führen kann, einem Zustand, der die Fähigkeit des Blutes, Sauerstoff zu transportieren, einschränkt. „Babys verdoppeln ihr Gewicht im Alter von vier oder fünf Monaten und verdreifachen es in einem Jahr“, erklärt Dr. Corkins. 'Sie brauchen Eisen, um neue rote Blutkörperchen zu bilden, da ihr Blutvolumen schnell zunimmt.'

Muss ich meinem gestillten Baby ein Eisenpräparat geben?

Wann und wie man Cheerios einführt

Laut CDC können Sie Ihrem Kind im Alter von etwa 6 Monaten oder sobald es Entwicklungszeichen der Bereitschaft für feste Nahrung zeigt, damit beginnen, feste Nahrung einzuführen. Einige dieser Zeichen sind: Gegenstände in Richtung Mund bewegen, Kopf- und Nackenkontrolle zeigen, alleine oder mit minimaler Unterstützung aufstehen und den Mund öffnen, wenn ihnen Essen angeboten wird.

Das Alter, in dem ein Säugling bereit ist, Cheerios auszuprobieren, hängt laut Dr. Tsuang von seiner individuellen Entwicklung ab. Der AAP schlägt vor, dass ein Baby bereit für Fingerfood ist, wenn das Baby ohne Unterstützung sitzen und seine Hände zum Mund führen kann.

Dies geschieht normalerweise in der Nähe 8 bis 10 Monate alt , so Dr. Corkins, der davor warnt, das Müsli zu früh einzuführen, da jüngere Babys möglicherweise nicht über die Kaufähigkeiten verfügen, die sie benötigen, um feste Nahrung zu sich zu nehmen. Denken Sie daran, dass Ihr Baby alle Lebensmittel zu gegebener Zeit probieren kann, also müssen Sie es nicht überstürzen.

Eine gute Möglichkeit, die angemessene Portionsgröße eines Lebensmittels abzuschätzen, besteht darin, einen Blick auf Ihre Faust zu werfen, sagt Dr. Corkins: Die Faust eines Babys entspricht etwa 1/8 bis 1/4 Tasse Cheerios, also fangen Sie ruhig damit an. Die auf der Cheerios-Box angegebene Portionsgröße deutet darauf hin, dass 3/4 Tasse für Kinder im Alter von 1 bis 3 Jahren geeignet ist.

So starten Sie Baby-Led Weaning

Ein Wort von Verywell

Babys können Cheerios genießen, nachdem sie ohne Hilfe sitzen und Nahrung zum Mund führen können. Erwarten Sie, dass Ihr Baby nicht früher als 8 Monate alt ist, obwohl sich alle Babys unterschiedlich schnell entwickeln. Fragen Sie wie gewohnt den Kinderarzt Ihres Babys, wenn Sie Fragen dazu haben, wann oder was Sie Ihrem Kind füttern sollen.