Sobald Ihr Kind 2 Jahre alt wird, werden Sie wahrscheinlich fast jeden Monat einige große Veränderungen sehen. Sie gewinnen wahrscheinlich eine gewisse Unabhängigkeit, wenn sie beginnen, sich selbstständig in ihrer Umgebung zurechtzufinden. Es besteht auch eine gute Chance, dass sie Interesse daran zeigen, mehr Dinge ohne Ihre Hilfe zu tun.

Auch die Fantasie Ihres 2-Jährigen wird lebendig! „Für ein Kind hat das Spielen den Zweck, seine Welt so zu kommunizieren und zu verstehen, wie [sie] sie wahrnimmt“, erklärt Susanne Davis , ein lizenzierter professioneller Berater und registrierter Supervisor für Spieltherapeuten. „Spielen ist für die kindliche Entwicklung unerlässlich, da es soziale Kontakte fördert, lernt, kreativ Probleme löst und Gedanken und Emotionen ausdrückt, wenn keine Worte zur Verfügung stehen.“

Ihr 2-jähriges Kind wird es lieben, seine aufstrebenden motorischen Fähigkeiten, seine Kreativität, seine sozialen Fähigkeiten und seine Unabhängigkeit zu zeigen. Sie können davon ausgehen, dass Ihr Kleines zwischen 2 und 3 Jahren große Fortschritte macht!

2 Jahre alte Entwicklungsmeilensteine

Illustration von Emily Roberts, Verywell

2 Jahre alte Sprache und kognitive Meilensteine

Im Alter von 2 Jahren gibt es einige große verbale und kognitive Veränderungen. Zu den größten gehören die folgenden.

Fantasie und Rollenspiel

Etwa im Alter von 2 Jahren werden Sie sehen, wie Ihr Kleinkind fantasievolle Spiele entwickelt und Aktivitäten zu einer komplizierteren und komplizierteren Abfolge kombiniert, anstatt von einem Spielzeug oder einer Aktivität zur nächsten zu driften. Dies sind Anzeichen dafür, dass ihr Verstand mehr Verbindungen herstellt und beginnt, Beziehungen zwischen verschiedenen Objekten oder Ideen zu verstehen.

„Ihr Kind wird Sie natürlich dazu bringen an ihrem Spiel teilnehmen und lädt Sie ein, sich ihrer Welt anzuschließen“, erklärt Davis. „Kleinkinder lieben es, so zu tun, als würden sie spielen, z. B. mit einer Spielzeugküche ein leckeres Essen kochen oder backen, mit einem Spielzeugstaubsauger den Boden reinigen oder mit einem Spielzeugarztkoffer einem Stofftier eine Spritze geben.“

Dies ist auch eine Zeit, in der Ihr Kind beginnt, zu erforschen und herauszufinden, wie die Dinge während der Spielzeit funktionieren. Es ist wichtig, so viele Möglichkeiten wie möglich zum Erkunden anzubieten.

Ihr Kind wird es wahrscheinlich genießen, immer wieder dasselbe zu tun, wie zum Beispiel einen Turm umzuwerfen. Das Wiederholen des gleichen Verhaltens hilft Ihrem Kind beim Lernen – obwohl Sie vielleicht darauf bedacht sind, dass es aus dieser Phase herauskommt.

Bessere Kommunikation

Während sich Kinder unterschiedlich schnell entwickeln, beherrschen die meisten Kleinkinder bis zu ihrem zweiten Geburtstag mindestens 50 gesprochene Wörter. Jungs' Sprachkenntnisse kann sich langsamer entwickeln als Mädchen. Aber vor ihrem dritten Geburtstag sind die meisten 2-Jährigen in der Lage, Drei-Wort-Sätze zusammenzusetzen.

Ihr Kleinkind wird auch in der Lage sein, einfache zweistufige Befehle zu befolgen, wie z. B. „Bitte heben Sie das Spielzeug auf und geben Sie es mir“. Sie können auch Zeilen in vertrauten Büchern vervollständigen, wenn Sie ihnen vorlesen.

Verbesserte Denk- und Problemlösungsfähigkeiten

Das Gehirn Ihres Babys entwickelt sich in diesem Alter schnell. Einige der neuen und aufregenden Entwicklungen umfassen:

  • Formen und Farben sortieren
  • Dinge finden, die unter mehreren Ebenen verborgen sind
  • Türme bauen mit vier oder mehr Blöcken
  • Entwicklung einer dominanten Hand

In diesem Alter lernen Kinder hauptsächlich durch ihre Sinne, durch Bewegung und durch Versuch und Irrtum. Sie lernen, Ideen in ihren Kopf zu nehmen und sie in der realen Welt auszuprobieren. Aus diesem Grund ist es so wichtig, mit ihnen über Ideen zu sprechen! Es hilft ihnen, Informationen zu verarbeiten und gleichzeitig zu zeigen, dass Sie respektieren, woran sie denken.

Sprache und kognitive Checkliste

  • Verwendet Zwei-Wort-Sätze wie „I go!“
  • Wiederholt in Gesprächen gehörte Wörter
  • Kann Objekte finden, wenn Sie sie verstecken
  • Zeigt auf Objekte oder Bilder, wenn Sie sie benennen

2 Jahre alte Uhrwerk-, Hand- und Finger-Meilensteine

Sie werden vielleicht bemerken, dass 2-Jährige gerade anfangen, ihre Hand- und Fingerbewegungen besser zu kontrollieren, was zu vielen lustigen Meilensteinen führt!

Verbesserte Feinmotorik

Sie werden vielleicht bemerken, dass 2-Jährige gerade anfangen, ihre Hand- und Fingerbewegungen besser zu kontrollieren, was Zeichen dafür sind, dass sie bauen Feinmotorik . Die meisten 2-Jährigen können mindestens vier Klötze stapeln und runde oder eckige Stifte in Löcher stecken.

Auch die Kunstwerke Ihres Kleinkindes verbessern sich drastisch. Anstatt chaotisch (aber hinreißend) zu kritzeln, zeichnen sie eher konzentrierte Markierungen, einschließlich Kreise und Linien, die horizontal, vertikal, diagonal oder gekrümmt sind.

Laufen, Springen und Klettern

Mit 2 Jahren beginnen sich die Muskeln Ihres Kindes zu entwickeln, was seine Kletter- und Lauffähigkeiten verbessert. Die meisten 2-Jährigen können über Möbel klettern, auf Zehenspitzen stehen und kurze Strecken laufen. Ihr Kind beginnt, mehr wie ein Erwachsener zu gehen, kann neben Ihnen gehen, ohne herunterzufallen, und sollte in der Lage sein, Treppen mit wenig Hilfe zu navigieren.

Einen Ball werfen und fangen

Ihr Kleines liebt es, jetzt Fangen zu spielen! Mit 2 Jahren sind Kleinkinder besser in der Lage, einen Ball zu werfen und zu versuchen, ihn mit zwei Händen zu fangen. Sie sind vielleicht nicht immer erfolgreich, aber sie beginnen, das Konzept des Fangens und Werfens zu verstehen. Ihr angehender Fußballspieler lernt auch, wie man einen Ball kickt, also ist viel Zeit im Freien eine großartige Möglichkeit, ihm dabei zu helfen, diese neue, unterhaltsame Fähigkeit zu meistern!

Checkliste für physische Meilensteine

  • Lernen, wie man Reißverschlüsse und Druckknöpfe an Kleidung verwendet
  • Kann Hosen hoch und runter ziehen
  • Versucht, die eigenen Haare oder Zähne zu putzen
  • Trägt oder zieht beim Gehen Spielzeug hinter sich her

2-jährige soziale und emotionale Meilensteine

Es gibt viele große Gefühle im winzigen Körper Ihres 2-Jährigen! Hier sind einige der wichtigsten sozialen und emotionalen Verhaltensweisen in diesem Alter.

Sich ausdrücken lernen

Es heißt nicht umsonst die „schrecklichen Zweien“! Dieses Alter markiert oft den Beginn von Wutausbrüche . Das ist zu erwarten, da die Kleinen lernen, sich auszudrücken, wenn sie frustriert, verärgert, müde oder hungrig sind.

Da Zweijährigen die verbalen Fähigkeiten fehlen, um zu sagen: „Ich bin sauer“ oder „Ich fühle mich einsam“, können sie niemandem sagen, wie sie sich fühlen. Sie zeigen es also eher. Seien Sie nicht überrascht, wenn Ihr Kind zu Boden fällt und anfängt zu schreien. Es ist Teil der typischen Kleinkindentwicklung.

„Wenn sehr junge Kinder Wut und Frustration erleben, reagieren sie in ihrem Verhalten (z. B. Wutanfälle, Trotz usw.), weil sich ihr Gehirn noch entwickelt und sie noch nicht gelernt haben, sich selbst zu regulieren, um mit ihren „großen“ Kindern umzugehen und darauf zu reagieren. Emotionen“, erklärt Davis. 'Im Allgemeinen fühlen sich große Emotionen für ein Kind sehr überwältigend und beängstigend an, wenn das Kind Verbindung und Bindung von den Eltern sucht (z. B. eine Umarmung braucht oder gehalten wird), um das Gefühl zu haben, mehr Kontrolle zu haben.'

Die Quintessenz? Versuchen Sie Ihr Bestes, um ihnen dabei zu helfen, Emotionen mit Geduld, Liebe und Empathie zu verarbeiten und zu verarbeiten. Es ist nicht einfach, 2 zu sein!

Allmähliches Interesse an anderen Kindern

Die meisten 2-Jährigen sind von Natur aus „egozentrisch“, was bedeutet, dass sie noch nicht begreifen können, dass Menschen ihre eigenen Gedanken oder Sorgen außerhalb von ihnen haben könnten. Sie denken, dass sich die Welt zu jeder Zeit um sie und ihre Bedürfnisse dreht.

Seien Sie also nicht überrascht, wenn Ihr Kleinkind nicht bereit ist, mit anderen Kindern auf traditionelle Weise zu spielen und zu nehmen. Stattdessen spielen sie vielleicht lieber neben anderen Kindern als mit ihnen.

Aber selbst in dieser Phase werden sie es lieben, mit anderen zusammen zu sein. Und mit anderen zusammen zu sein, ist eine großartige Gelegenheit für Ihr Kind, etwas über soziale Interaktionen zu lernen.

Ahmt Verhaltensweisen nach

Zwischen 2 und 3 Jahren lernt Ihr Kind, das Verhalten von Kindern und Erwachsenen nachzuahmen. Sie ahmen nicht nur Handlungen nach, sondern wiederholen Wörter, die sie hören, oft im gleichen Ton. (Deshalb ist es wichtig, die Erwachsenensprache um sie herum zu zensieren!)

In diesem Alter imitieren Kleinkinder Eltern, ältere Geschwister und diejenigen, die sie im Fernsehen sehen. Sie tun dies nicht nur, um zu lernen, sondern wollen sich auch „mitgenommen“ fühlen. Wenn das nachgeahmte Verhalten unangemessen erscheint, machen Sie sich keine Sorgen! Sie können nicht beurteilen, ob ihr Verhalten angemessen ist – und hier kommen Sie ins Spiel, um sie anzuleiten.

Weitere Meilensteine ​​für Ihren 2-Jährigen

Jetzt, da Ihr Kind das volle Kleinkindalter erreicht hat, ist hier, was Ihnen sonst noch auffallen könnte.

Essen und Naschen

Ihr 2-jähriges Kind entwickelt sich wahrscheinlich eher zu einer soliden Essroutine mit drei Mahlzeiten am Tag plus ein oder zwei Snacks. Die AAP empfiehlt Ihrem Kleinkind, täglich aus jeder der folgenden Lebensmittelgruppen zu essen:

  • Gemüse und Früchte
  • Reis, Kartoffeln, Mehlprodukte und Getreide
  • Geflügel, Fisch, Eier und anderes Fleisch
  • Käse, Milch und weitere Milchprodukte

In diesem Alter beginnen viele Kinder, wählerisch in Bezug auf die Lebensmittel zu werden, die sie essen – und das ist laut Christine Randazzo Kirschner, MS, RDN, CDN, und April Panitz, MS, RDN, CDN, registrierte Ernährungsberaterin und Mitbegründerin von Amenta Ernährung in New York. Ihre Beratungs- und Beratungsfirma ist spezialisiert auf pädiatrische Ernährung, insbesondere wählerisches Essen, Stress beim Essen, spezielle Diäten, Gewichtskontrolle und Verdauungsgesundheit.

Befriedigende Snacks, die Ihre Kinder lieben werden

„Das Kleinkindalter ist möglicherweise die wählerischste Zeit für Ihre Kinder – in diesem Alter ist die Ablehnung von Nahrungsmitteln weit verbreitet“, erklärt Kirschner. „Wir hören oft von Eltern, dass ihr Kind aufgehört hat, ein Lebensmittel zu essen, das sie zuvor akzeptiert haben, oder dass sie jeden Tag nach denselben Lebensmitteln fragen. Mach dir keinen Stress! Unregelmäßige Nahrungsaufnahme und veränderte Vorlieben sind völlig normal.“

Sie fügt hinzu, dass Kinder in diesem Alter immer noch ihre eigene Unabhängigkeit herausfinden, was dazu führen kann, dass sie anspruchsvoller werden, um mehr Kontrolle zu erlangen.

Umgang mit Snacks

Es ist kein Geheimnis, dass KleinkinderLiebeSnacks! Während es leicht ist, sich über ihre Snackgewohnheiten Sorgen zu machen, laden Kirschner und Panitz Eltern ein, ihre Denkweise zu ändern. 'Da der Bauch eines Kindes zu klein ist, um sich auf nur drei Mahlzeiten am Tag zu verlassen, um seinen täglichen Energie- und Nährstoffbedarf zu decken, ist eine Snackzeit notwendig', sagt Kirschner.

Sie erklärt, dass Sie sich Snacks als „Mini-Mahlzeiten“ vorstellen sollten, die aus zwei bis drei Lebensmittelgruppen bestehen sollten. „Servieren Sie zum Beispiel ein halbes Stück Vollkornbrot mit Mandelbutter und geschnittener Banane darauf oder einen fettarmen Joghurt mit Erdbeeren und Crackern an der Seite“, sagt sie.

Kirschner und Panitz fügen hinzu, dass Snacks eine großartige Möglichkeit sind, Nährstofflücken zu schließen, die bei den Mahlzeiten verloren gegangen sein könnten, und gleichzeitig die Möglichkeit bieten, Ballaststoffe in die Ernährung Ihres Kindes aufzunehmen.

Am wichtigsten ist, dass sich Snacks auf Vollwertkost konzentrieren und nicht auf ultra-verarbeitete, praktische Lebensmittel, die große Mengen an Salz, gesättigten Fetten und zugesetztem Zucker enthalten können. Während diese Lebensmittel in Maßen in Ordnung sind, ist es wichtig, sie zu sich zu nehmen umfassen Vollwertkostoptionen zusammen mit ihnen.

Konsistenterer Schlafplan

Die meisten Kleinkinder können den größten Teil der Nacht (mindestens 11 Stunden) schlafen. Wenn nicht, überprüfen Sie, ob Ihr Kind eine hat Gute Schlafenszeit und hat die richtigen Schlafassoziationen entwickelt. Sie können in Zeiten von Stress, Krankheit oder nach dem Erlernen einer neuen Aufgabe (wie Gehen) wieder aufwachen.

Ihr Kleinkind braucht vielleicht noch zwei Nickerchen am Tag oder macht vielleicht nur ein längeres Nickerchen. Ein regelmäßiger Mittagsschlafplan stellt sicher, dass Ihr Kind viel Schlaf bekommt.

Sobald Ihr Kind aus seiner eigenen Wiege klettern kann (und Sie bereits die Matratze abgesenkt und andere Änderungen vorgenommen haben), ist es Zeit dafür Legen Sie Ihr Kind in ein Kinderbett . Wenn Ihr Kind einen Meter groß ist, möchten Sie es vielleicht in ein Kinderbett legen, auch wenn es noch nicht aus seiner Wiege klettert. Das übliche Alter für den Auszug aus dem Kinderbett liegt bei etwa 18 Monaten bis drei Jahren.

Vom Hochstuhl zum Esstisch

Dieses Alter ist eine großartige Gelegenheit, Ihren Kleinen vom Hochstuhl auf den Esstisch umzustellen! Ihre neu gewonnene Unabhängigkeit kann sie dazu motivieren, eher ein „großes Kind“ zu sein und sich ihren eigenen Platz am Tisch zu sichern.

„Im Alter von 2 Jahren sollten Kinder die gleichen Lebensmittel essen wie der Rest der Familie. Dazu gehören verschiedene Obst- und Gemüsesorten“, sagt Kirschner. „Es ist jedoch wichtig, sich daran zu erinnern, dass, obwohl sie die gleichen Lebensmittel wie Sie essen sollten, ihre kleinen Bäuche kleinere Portionen erfordern. Eine gute Faustregel ist 1 Esslöffel von jedem Lebensmittel pro Lebensjahr (d. h. 2 Esslöffel für 2-Jährige).

So helfen Sie Ihrem 2-Jährigen beim Lernen und Wachsen

Ihr 2-jähriger hat ein neues Talent, Sie den ganzen Tag auf Trab zu halten! Sie werden interaktiver mit der Welt um sie herum und erwarten von Ihnen Führung, Konsistenz, Erforschung und Spaß.

Denken Sie im Laufe des Tages daran, oft mit Ihrem Kind zu sprechen. Weisen Sie darauf hin, was Sie tun, während Sie kochen oder Haushaltsarbeiten erledigen. Halte die Dinge einfach, aber vermeide es, zu viel Babysprache zu verwenden.

Denken Sie daran, dass Ihr Kind spielerisch viel lernt und Sie nicht jede Aktivität in eine Gelegenheit verwandeln müssen, um Formen oder Farben zu erkennen. Lassen Sie Ihr Kind stattdessen zu seinen eigenen Bedingungen erkunden und spielen.

Davis fügt hinzu, dass die Spielzeit auch eine Chance ist, Ihrem Kleinkind zu helfen, seine Gefühle und Emotionen zu verarbeiten. „Spielen ist symbolisch und schematisch, um Situationen und Stressfaktoren ‚durchzuspielen‘ anstatt ‚auszusprechen‘“, sagt sie.

Kleinkinder sind berüchtigt dafür, neuen Nahrungsmitteln zu widerstehen, aber keine Angst! Diese Phase geht vorbei, und in der Zwischenzeit können Sie nur immer wieder neue Optionen anbieten.

„Setzen Sie Ihr Kind immer wieder mit neuen und vertrauten Speisen in Kontakt, indem Sie ihm Abwechslung bieten“, sagt Kirschner. „Sie brauchen möglicherweise acht bis 15 Kontakte mit einem neuen Lebensmittel, bevor sie sich damit vertraut machen, und noch mehr, um es zu mögen. Wenn sie essen, was der Rest der Familie isst, geschieht dies wahrscheinlich organisch. Außerdem reduziert es den Stress und die Arbeitsbelastung der Eltern, indem es eine Mahlzeit für die ganze Familie zubereitet!'

Zusätzliche Erziehungstipps

Wenn Ihr 2-jähriger an Grippe oder Erkältung erkrankt, können Sie Folgendes versuchen:

  • Ein Luftbefeuchter mit kühlem Nebel
  • Salzhaltige Nasentropfen oder -sprays halten die Nasengänge feucht und helfen, Verstopfung zu vermeiden
  • Nasales Absaugen mit einer Ballonspritze
  • Paracetamol oder Ibuprofen zur Fiebersenkung
  • Vermeiden Erkältungs- und Grippemedizin bei Kindern unter 6 Jahren
  • Wenden Sie sich immer an Ihren Kinderarzt, wenn Sie sich Sorgen um die Krankheit Ihres Kindes machen

So schützen Sie Ihren 2-Jährigen

Jetzt, da Ihr Kleinkind problemlos herumlaufen kann, ist es wichtig, die Augen nach möglichen Gefahren offen zu halten. Hier sind einige der wichtigsten Sicherheitstipps, die Zweijährige beachten sollten.

Sicherheit im Autositz

Während es verlockend ist, Ihr Kind in seinem Autositz von der rückwärtsgerichteten in die vorwärtsgerichtete Richtung zu drehen, zeigen Untersuchungen, dass es fünfmal weniger wahrscheinlich ist, schwere Verletzungen oder den Tod zu vermeiden, wenn es rückwärtsgerichtet bleibt.

Die American Academy of Pediatrics empfiehlt, dass alle Kleinkinder so lange wie möglich rückwärtsgerichtet fahren, bis sie die höchste zulässige Gewichts- oder Größengrenze ihres Autositzherstellers erreicht haben. In der Regel können Sie sie dadurch zwei Jahre oder länger rückwärts gerichtet halten. Viele Cabrio-Autositze können Ihr Kind bis zu 40 oder 50 Pfund rückwärts gerichtet halten.

Wann kann mein Baby in seinem Autositz nach vorne schauen?

Stürze und Verbrennungen

Ihr 2-jähriger beherrscht das Klettern, was bedeutet, dass es eine Steigerung gibt Gefahr von Stürzen . Sie können von Spielgeräten, die Treppe hinunter, von einem Fahrrad, aus Fenstern oder irgendetwas, auf das sie klettern möchten, fallen. Es ist wichtig, dass Sie Ihren kleinen Entdecker genau im Auge behalten und bei Bedarf Babygitter aufstellen, um gefährliche Situationen zu vermeiden.

Sie sollten auch unglaublich vorsichtig sein, wenn Sie mit Ihrem Kleinkind in der Küche sind. Sie können schwere Verbrennungen durch den Herd, Ofen, heiße Flüssigkeiten, Fett und heiße Speisen bekommen. Seien Sie beim Kochen oder Backen immer besonders vorsichtig.

Wassersicherheit

Es ist wichtig, dass Sie Ihr Kind niemals unbeaufsichtigt in der Nähe von Wasser lassen. Leider ist Ertrinken eine der häufigsten Todesursachen bei Kindern im Alter von 1 bis 4 Jahren, und 69 Prozent aller dieser Ertrinkungen ereignen sich außerhalb der Schwimmzeiten. Kleinkinder sind unglaublich neugierig, und die größte Bedrohung in diesem Alter besteht darin, dass sie zu Schwimmbädern, Whirlpools, Badewannen, natürlichen Gewässern und anderen Arten von Gewässern im Haus abwandern.

Die besten Maßnahmen sind, Zäune um Ihren Pool herum anzubringen, andere Wasserhindernisse aus dem Hinterhof zu entfernen (wie Vogelbäder oder Springbrunnen), Ihr Kind daran zu hindern, nach draußen zu gehen (mit Sicherheitsgittern, Türschlössern oder Türklinkenabdeckungen), alles zu leeren Wasserbehälter nach Gebrauch und verwenden Sie immer Schwimmwesten, wenn Sie im Wasser sind.

Wann Sie sich Sorgen machen sollten

Es gibt einige Dinge, die Potenzial signalisieren könnten Entwicklungsfragen . Sprechen Sie gemäß den Centers for Disease Control and Prevention mit dem Arzt Ihres Kindes, wenn Ihr Kind:

  • Geht nicht gleichmäßig
  • Kopiert keine Handlungen und Worte
  • Befolgt keine einfachen Anweisungen
  • Verliert Fähigkeiten, die sie einmal hatten
  • Weiß nicht, was er mit gewöhnlichen Gegenständen wie einem Telefon, einer Gabel, einem Löffel oder einer Bürste anfangen soll
  • Sagt keine Zwei-Wort-Sätze wie „mehr Milch“

Denken Sie daran, dass sich alle Kinder leicht unterschiedlich entwickeln! Wenn Sie sich Sorgen machen, wenden Sie sich am besten an Ihren Kinderarzt, um sich zu versichern.

Ein Wort von Verywell

Zwei Jahre alt zu sein bringt seine Herausforderungen mit sich, aber es ist auch eine aufregende Zeit für Sie und Ihr Kind. Sie beginnen, die Welt um sie herum besser zu verstehen, und es macht Spaß zu sehen, wie ihre neu entdeckte Neugier und Fantasie lebendig wird. Sie verwandeln sich in ihre eigene kleine Person!

Manche Tage mögen härter sein als andere, aber egal was passiert, denken Sie daran – sie werden wie im Flug vergehen. Genießen Sie die aufregenden Momente, genießen Sie das Kuscheln, wenn ihre großen Emotionen die Kontrolle übernehmen, und genießen Sie den ganzen Spaß, der mit dem Kleinkindalter einhergeht. Irgendwann werden diese „schrecklichen Zweien“ nicht mehr so ​​schrecklich erscheinen!

Erziehungstipps für Kleinkinder (1- und 2-Jährige)