Es gibt Situationen, in denen jemand anderes als ein Elternteil das Sorgerecht für ein Kind übernehmen muss. Wie Sie sich vorstellen können, bedeuten diese Gründe in der Regel ein ernstes Problem in der Familie. Es ist immer eine gute Idee, alle Fakten zu kennen, bevor Sie sie brauchen. Erfahren Sie, warum die Notverwahrung gewährt wird und wer die Rolle des Notbetreuers übernimmt.

Warum ein Kind in Nothaft genommen wird

Bevor ein Kind in Notverwahrung genommen wird, prüft ein Gericht die Bemühungen, die unternommen wurden, um zu verhindern, dass das Kind aus der Wohnung entfernt wird. Mit anderen Worten, das ist keine Entscheidung, die Gerichte leichtfertig treffen. Im Allgemeinen ziehen Gerichte es vor, Familien zusammenzuhalten.

Ein Kind kann in Notverwahrung genommen werden, weil es in unmittelbarer Gefahr ist und Schutz benötigt. Das Kind kann auch aus dem Haus genommen werden, weil die derzeitigen Lebensumstände eine unmittelbare Gefahr für die Sicherheit und das Wohlergehen des Kindes darstellen. In manchen Situationen dient die derzeitige Lebenssituation des Kindes einfach nicht dazu Wohl des Kindes . Endlich, Kind Aufgabe ist einer der Hauptgründe, warum Kinder in Nothaft genommen werden.

Wer bekommt das Sorgerecht nach dem Tod eines Elternteils?

Wer darf ein Kind in Notverwahrung nehmen?

Nur ausgewählte Personen dürfen ein Kind in Notverwahrung nehmen. Zu diesen Personen gehören ein Polizeibeamter, ein Friedensoffizier oder bestimmtes Gerichtspersonal. Die einzelnen Staaten haben unterschiedliche Gesetze in Bezug auf das Sorgerecht für Kinder in Notfällen.

Wohin geht das Kind?

Wenn ein Polizei- oder Friedensbeamter ein Kind in Notverwahrung nimmt, kann das Kind zur Behandlung in eine medizinische Einrichtung, zur Untersuchung in eine Einrichtung für Verhaltenstherapie oder in ein Pflegeheim der Verwandtschaft gehen. In einigen Fällen werden Kinder nach der Unterbringung in Nothaft in das Heim zurückgebracht. Dies geschieht, sobald das Gericht feststellt, dass keine unmittelbare Gefahr von Missbrauch oder Vernachlässigung besteht.

Manchmal gehen Kinder zu einem Notwächter , von einem Elternteil bezeichnet, nachdem sie in Nothaft genommen wurden. Wenn Ihnen die Möglichkeit einer Notfallsorge Sorgen bereitet, treffen Sie Pläne für den Fall, dass Ihr Kind aus Ihrem Zuhause entfernt werden muss.

Welchen Erwachsenen vertrauen Sie darauf, dass sie auf Ihr Kind aufpassen, nachdem es in Nothaft genommen wurde? Das können deine Eltern, ein Geschwisterkind, ein anderer Verwandter oder ein vertrauenswürdiger Freund der Familie sein. Die Benennung der Person, die Sie in dieser Rolle übernehmen möchten, kann die Wahrscheinlichkeit erhöhen, dass dies die Person ist, bei der Ihr Kind nach einem Notfall landet. (Sprechen Sie jedoch zuerst mit ihnen.)

Ein Wort von Verywell

Die Notunterbringung ist keine ideale Situation, um ein Kind unterzubringen. Dies geschieht normalerweise nach einer Tragödie oder einem Verbrechen. Glücklicherweise landen die meisten Kinder nicht in Nothaft. Es gibt also wenig Grund zu der Annahme, dass Ihr Kind dies tun würde, wenn Sie sich nicht an Aktivitäten beteiligen, die für Kinder schädlich oder für sie ungeeignet sind.

Für weitere Informationen über das Sorgerecht für ein Kind in Notfällen wenden Sie sich an einen qualifizierten Anwalt in Ihrem Bundesstaat oder besuchen Sie zusätzliche Ressourcen über vorübergehendes Sorgerecht für Kinder .