Ihr Baby hat eine verstopfte Nase und Sie fragen sich, was Sie tun sollen. Seien Sie versichert, dass es sehr häufig vorkommt, dass Babys von Zeit zu Zeit eine verstopfte Nase haben, besonders wenn sie ein Neugeborenes sind. Oft ist die verstopfte Nase Ihres Babys kein Grund zur Sorge und kann leicht mit Hausmitteln behandelt werden.

Denken Sie daran, dass Babynasen klein sind und winzige Nasengänge haben. Deswegen, Ihr Baby könnte oft niesen , zu. Dieses Niesen bedeutet nicht unbedingt, dass sie erkältet sind, sondern ist stattdessen die natürliche Art ihres Körpers, die Nase von Reizstoffen zu befreien. Im Folgenden finden Sie alles, was Sie über Babyverstopfung wissen müssen, einschließlich, wie Sie Ihrem Baby helfen können, wenn es eine verstopfte Nase hat, und wann Sie den Arzt rufen müssen.

Was verursacht Staus bei Babys

Solange die Stauung Ihres Babys nicht von anderen Symptomen begleitet wird oder sein Essen beeinträchtigt oder Atmung , gibt es höchstwahrscheinlich keinen Grund zur Sorge. Bei der Geburt ist es normal, dass Babys verstopft sind. Sie bekommen normalerweise etwas Fruchtwasser in die Nase, was in den ersten Tagen nach der Geburt zu Verstopfung führen kann.

Speichel, Muttermilch oder Flaschennahrung können auch in die Nase Ihres Babys gelangen und dazu führen, dass es niest, um es zu entfernen. Andere Ursachen für eine Verstopfung sind Substanzen in der Luft wie Staub, Tierhaare, Haarspray, Parfüm und Zigarettenrauch, die alle die Nasenwege reizen können.

Schließlich sind auch trockene Luft, Erkältungen, Viren und Allergien häufige Ursachen für eine verstopfte Nase. Bei so vielen möglichen Gründen für eine verstopfte Nase bei Babys ist es nicht verwunderlich, dass sie häufiger eine verstopfte Nase haben.

Verstopfung vs. Laufende Nase

Verstopfung ist, wenn die Nasenwege mit überschüssigem Schleim geschwollen sind, während eine laufende Nase durch Flüssigkeit gekennzeichnet ist, die aus der Nase austritt. 'Verstopfte Nasen sind auf dem entgegengesetzten Spektrum der laufenden Nase', sagt Dr. Stempel.

'Eine Infektion der oberen Atemwege oder eine gewöhnliche Erkältung ist die häufigste Ursache für eine laufende Nase bei Babys', heißt es Hilary Stempel, MD, MPH , ein Kinderarzt am Children's Hospital Colorado und Assistenzprofessor für Pädiatrie an der University of Colorado School of Medicine.

Staus hingegen sind nicht unbedingt ein Zeichen für eine Infektion. „Fast alle Babys bekommen eine verstopfte Nase und das kann sehr dramatisch klingen! Schon ein winziges bisschen Rotz kann das winzige Nasenloch eines Babys verstopfen und laute ‚Schnorchel‘-Geräusche erzeugen“, erklärt Dr. Stempel.

So verhindern Sie eine Babystauung

Während eine gewisse Stauung unvermeidlich ist, insbesondere bei Neugeborenen, gibt es Dinge, die Sie tun können, um lästige Stauungen zu vermeiden, insbesondere bei Erkältungen. Der erste Schritt besteht darin, zu wissen, welche Überlastungsursachen es zu vermeiden gilt. Halten Sie Ihr Baby beispielsweise von den folgenden häufigen Nasenreizstoffen fern:

  • Aerosol-Sprays
  • Zigarettenrauch
  • Haarsprays
  • Flusen und Staub
  • Farbe oder Benzindämpfe
  • Parfums oder duftende Körperlotionen
  • Tierhaare

Für Babys unter 3 Monate alt , ist es wichtig, sie von allen Erkrankten fernzuhalten. Auch das Vermeiden von Menschenmassen kann helfen. Diese Praxis ist besonders wichtig in den Wintermonaten, wenn mehr Menschen an Erkältungen und anderen Viren erkranken. Denken Sie daran, dass ein Virus, das bei einem Erwachsenen nur eine leichte Krankheit verursacht, bei einem Säugling zu einer ernsten Situation führen kann.

Hilary Stempel, MD, MPH

Um Erkältungen bei Babys vorzubeugen, sollten Sie Pläne haben, wenn Ihr Baby neue Leute kennenlernt. Stellen Sie zum Beispiel sicher, dass sich alle die Hände waschen, ihre Impfungen (Grippe, Tdap, COVID) auf dem neuesten Stand sind und keine Erkältungssymptome haben, wenn sie mit Ihrem Baby zusammen sind.

— Hilary Stempel, MD, MPH

Stellen Sie außerdem sicher, dass Sie Ihre Hände häufig mit Wasser und Seife waschen oder ein Händedesinfektionsmittel auf Alkoholbasis verwenden. Wenn Sie ältere Kinder im Haus haben, stellen Sie sicher, dass sie sich auch häufig die Hände waschen und ihren Husten bedecken. Sie sollten auch über Ihre Impfstoffe auf dem Laufenden bleiben, einschließlich der Grippeimpfung und Covid-19 Impfung . Dies hilft, Ihr Baby vor diesen Krankheiten zu schützen.

Was zu beachten ist, wenn Sie einem Baby mit Staus helfen

Einige Ärzte raten davon ab, die verstopfte Nase Ihres Neugeborenen zu behandeln, insbesondere wenn es gut gefüttert wird Urinieren normalerweise. Sie argumentieren, dass es normalerweise nicht notwendig ist, die Nasengänge eines Babys mit Salzwasser oder Knollenspritzen weiter zu reizen.

Andere können einfache Lösungen empfehlen, um eine verstopfte Nase zu beseitigen. Dazu gehören die Verwendung eines Luftbefeuchters, Salztropfen und/oder einer Ballonspritze. „Am hilfreichsten kann es sein, vor dem Füttern Schleim aus der Nase Ihres Babys zu entfernen, damit Ihr Baby leichter essen kann“, erklärt Dr. Stempel.

Wie man Staus bei Babys behandelt

Wenn Ihr Neugeborenes besonders verstopft ist und verzweifelt wirkt, gibt es einige Dinge, die Sie tun können. 'Wenn Sie helfen, den Schleim aus der Nase Ihres Babys zu entfernen, sollte es sich wohler fühlen', sagt Dr. Stempel.

Wenn Sie sich entscheiden, ein oder mehrere Hausmittel auszuprobieren, sollten Sie Folgendes wissen, um die verstopfte Nase Ihres Babys zu beseitigen.

Investieren Sie in einen Luftbefeuchter

ZU Luftbefeuchter oder Verdampfer mit kühlem Nebel im Zimmer Ihres Babys wird der Luft Feuchtigkeit hinzufügen und Ihrem Baby helfen, leichter zu atmen. Achten Sie darauf, den Luftbefeuchter regelmäßig zu reinigen, um Schimmelbildung vorzubeugen. Vermeiden Sie die Verwendung von Verdampfern mit warmem Nebel, da diese das Potenzial haben, Ihr Baby zu verbrennen.

Beginnen Sie mit salzhaltigen Nasentropfen

Rezeptfreie Nasentropfen mit Kochsalzlösung können hilfreich sein, um eine mit Schleim gefüllte Babynase zu lösen. „Salzlösung in die Nase Ihres Babys zu geben, hilft ihm oft beim Niesen, um den Rotz selbst zu entfernen“, sagt Dr. Stempel. Diese Tropfen verdünnen den Schleim und helfen Ihrem Baby, ihn aus der Nase zu entfernen.

Verwenden Sie eine Ballonspritze

Nach der Verwendung von Kochsalztropfen können Sie dann eine Ballonspritze verwenden oder Nasensauger um den Schleim abzusaugen und die Nase Ihres Babys zu reinigen. Seien Sie mit diesen Geräten jedoch nicht zu aggressiv, da es leicht ist, mehr Schaden als Nutzen anzurichten.

Hilary Stempel, MD, MPH

Während es verlockend sein mag, Rotz energisch aus der Nase Ihres Babys zu entfernen, kann dies problematisch sein. Eine zu starke Reizung durch ein Saugwerkzeug (zu häufiges Saugen mit einer Saugglocke oder ein leistungsstarkes motorisiertes Saugwerkzeug) kann zu Schwellungen und Reizungen der Nasenlöcher Ihres Babys führen. Diese Reizung kann das Atmen noch schwieriger machen.

— Hilary Stempel, MD, MPH

Sicherheitsvorkehrungen

Wenn es darum geht, eine verstopfte Nase zu behandeln, gibt es einige Dinge, die Sie vermeiden sollten, unabhängig davon, wie verstopft die Nase Ihres Babys ist. Hier ist, was zu vermeiden ist.

Husten- und Erkältungsmittel

Die American Academy of Pediatrics (AAP) rät davon ab Husten- und Erkältungsmittel für Kinder unter 4 Jahren. In der Zwischenzeit sollten Kinder im Alter von 4 bis 6 Jahren Husten- und Erkältungsmittel nur auf Empfehlung ihres Kinderarztes erhalten.

Menthol-Einreibungen

Reiben (wie z Wick VapoRub ) werden für Kinder unter 2 Jahren nicht empfohlen. Experten warnen davor, dass diese Produkte die Atemwege bei Säuglingen und Kleinkindern reizen und gefährlich verengen können.

Keile unter der Krippenmatratze

Die AAPs sichere Schlafempfehlungen Legen Sie Ihr Baby auf den Rücken, um auf einer festen, flachen Oberfläche wie einem Kinderbett oder einem Stubenwagen zu schlafen. Die Verwendung von Keilen oder anderen Hilfsmitteln wird nicht empfohlen, da das Aufstützen Ihres Babys das Risiko eines plötzlichen Kindstods (SIDS) erhöhen kann.

Was tun, wenn Ihr Baby erkältet ist?

Wann Sie den Kinderarzt Ihres Babys aufsuchen sollten

Suchen Sie auf jeden Fall sofort einen Arzt auf, wenn Ihr Baby jünger als 3 Monate ist und die verstopfte Nase es ihm schwer macht, bequem zu atmen oder zu stillen oder aus einer Flasche zu trinken, sagt Dr. Stempel. Wenn die Stauung mit einer Erkältung zusammenhängt, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen. Erkältungen bei so jungen Babys können schnell zu gefährlichen Problemen werden Kruppe , Bronchiolitis oder Lungenentzündung.

Rufen Sie bei Kindern, die älter als 3 Monate sind, einen Arzttermin an, wenn ihre verstopfte Nase länger als 10 bis 14 Tage anhält. Sie sollten auch einen Arzt aufsuchen, wenn Ihr Baby eine hat Fieber über 102 , lethargisch oder mürrisch ist, anscheinend Ohrenschmerzen hat oder einen anhaltenden Husten hat.

Holen Sie unabhängig vom Alter Ihres Babys sofort Hilfe, indem Sie entweder in die Notaufnahme gehen oder die Notrufnummer 9-1-1 anrufen, wenn die Verstopfung Ihres Babys das Atmen erschwert.

Anzeichen dafür, dass Ihr Baby nach Luft ringt, sind:

  • Schnelle Atmung
  • Lippen oder Nägel, die blau werden
  • Nasenlöcher, die mit jedem Atemzug größer werden
  • Haut um die Rippen saugt mit jedem Atemzug ein

Ein Wort von Verywell

Oft stört die verstopfte Nase Ihres Babys Sie mehr als Ihr Baby. Verstopfte Nasen sind sehr häufig, besonders bei Neugeborenen, und Babys kommen ganz gut alleine damit zurecht. Wenn die Verstopfung andauert, können Sie natürlich einen Luftbefeuchter mit kühlem Nebel verwenden, um die Schlafumgebung angenehmer zu gestalten.

Kochsalzlösung zusammen mit einem Nasensauger sind weitere Optionen, aber sie sollten nicht aggressiv oder zu oft verwendet werden. Die beste Vorgehensweise ist oft, einfach abzuwarten. Wenn Sie sich Sorgen wegen der verstopften Nase Ihres Babys machen, wenden Sie sich an einen Kinderarzt, um Rat zu erhalten. Aber solange sie keine anderen Symptome oder eine Erkältung haben, ist eine verstopfte Nase normalerweise kein Grund zur Sorge.

Häufig gestellte Fragen

  • Wie lange dauert die Stauung bei Neugeborenen?

    Neugeborene haben oft kurz nach der Geburt aufgrund von überschüssigem Fruchtwasser in der Nase eine verstopfte Nase. Infolgedessen bemerken Sie möglicherweise, dass sie häufiger niesen, während sie daran arbeiten, die Verstopfung zu beseitigen. Glücklicherweise sollte sich dieser Stau innerhalb weniger Tage bis einer Woche von selbst lösen.

  • Welche Art von Luftbefeuchter ist am besten für Babystauung?

    Feuchte Luft hilft nicht nur, die verstopfte Nase Ihres Babys zu lindern, sondern kann auch für eine angenehmere Schlafumgebung sorgen. Wann Auswahl eines Luftbefeuchters Für Ihr Baby ist es am besten, einen Luftbefeuchter mit kühlem Nebel einem Luftbefeuchter mit warmem Nebel vorzuziehen.

    Obwohl beide das Gleiche erreichen, ist ein Luftbefeuchter mit kühlem Nebel sicherer, da der Dampf eines Luftbefeuchters mit warmem Nebel zu warm werden oder Ihr Baby verbrennen könnte, wenn sie zu nahe kommen. Sogar ein versehentliches Verschütten eines Luftbefeuchters mit warmem Nebel kann zu Verbrennungen führen.

  • Wie kann ich meinem verstopften Baby beim Schlafen helfen?

    Wenn ein kleines Baby aufgrund einer Erkältung verstopft ist, kann das Schlafen eine Herausforderung sein. Aber es gibt Dinge, die Sie tun können, um ihren Schlaf zu verbessern. Versuchen Sie zunächst, einen Luftbefeuchter mit kühlem Nebel in ihrem Zimmer zu verwenden. Die feuchte Luft ist nicht nur beruhigend, sondern kann auch den Schleim fließen lassen und verhindern, dass er die Nase Ihres Babys verstopft.

    Versuchen Sie vor dem Schlafengehen, Salztropfen zu verwenden, um den Schleim zu verdünnen, und einen Nasensauger, um überschüssigen Schleim zu entfernen. Wenn Ihr Baby mitten in der Nacht zum Füttern aufwacht, können Sie seine Nasenwege wieder reinigen, wenn sie besonders verstopft erscheinen.